Immanuel Kant feiert 300 Jahre

Typ :
Diskussionsrunde
Ort :
Bibliothèque nationale du Luxembourg - 37D Avenue John F. Kennedy, L-1855 Luxembourg
Datum :
Am 21.02.2024 um 19:00
Mit :
Dietmar Heidemann, Margit Ruffing, Sabrina Bauer, Nora Schleich
Sprache(n) :
Deutsch

Im April 2024 feiert der wahrscheinlich wichtigste Denker der abendländischen Philosophie sein 300-jähriges Jubiläum. Kant bleibt auch heute noch einer der meist diskutierten Philosophen weltweit. Und dies nicht ohne Grund. Seine Theorien haben unser Denken maßgeblich beeinflusst. Die vier Grundfragen, die den roten Faden durch Kants Schriften darstellen, beschäftigen uns noch heute: Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was ist der Mensch? Auch sein Beitrag zur Aufklärungsepoche ist aktueller denn je: Er plädiert dafür, sich des eigenen Verstandes zu bedienen und nicht blind Meinungen zu folgen. Zudem sind im Entwurf Zum Ewigen Frieden zentrale Ideen zu finden, die sich in der Gestaltung der Europäischen Union niederschlagen. Es gibt also genügend Gründe, sich erneut zu fragen, warum die Lektüre Kants auch heute Sinn macht.

Über die Aktualität des berühmten Denkers unterhalten sich Dietmar  Heidemann (uni.lu und Leiter der deutschen Kant-Gesellschaft), Margit Ruffing (Kant-Forschungsstelle Mainz), Sabrina Bauer (uni.lu) und Nora Schleich (ErwuesseBildung).

In Zusammenarbeit mit der Universität Luxemburg, der deutschen Kant-Gesellschaft und der ErwuesseBildung.