Kostbare Handschriften und Urkunden aus Echternach und Trier

"Gezeigt werden Spitzenstücke aus der Buchkultur des Mittelalters. Die Stadtbibliothek und das Stadtarchiv Trier sind im Besitz bedeutender Handschriften und Urkunden aus der Abtei Echternach. Genannt seien eine Abschrift der ‚Lex Alamannorum’ aus dem 9., eine Glossenhandschrift aus der Wende vom 10. zum 11. oder eine Bilderhandschrift zum Leben Willibrords aus dem frühen 17. Jahrhundert. Die 37 Miniaturen des Willibrord-Zyklus werden in der Ausstellung auf großformatigen Tafeln abgebildet.

Als Leihgabe des Trierer Domschatzes wird das berühmte ‚Thomas-Evangeliar’ zu sehen sein, die Nationalbibliothek Luxemburg stellt die imposante ‚Riesenbibel’ (BnL MS 264, BnL MS 770) zur Verfügung. Zahlreiche Urkunden aus den Kanzleien von Kaisern, Königen und Päpsten dokumentieren den Rang Echternachs als weltliches und geistliches Zentrum. Ergänzend zu den Echternacher Beständen werden hochkarätige „Trierer“ Handschriften gezeigt: Die ‚Trierer Apokalypse’, das ‚Evangeliar von St. Maria ad Martyres’ und der Deckel des ‚Ada-Evangeliars’. Die Exponate werfen ein helles Licht auf die geistige, kulturelle und religiöse Situation des Raumes Trier-Echternach im Mittelalter. Dabei tritt die Abtei Echternach auch als Brennpunkt der Kunst und Kultur hervor.

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein umfassender Katalog, der auch eine Geschichte des Echternacher Skriptoriums enthält."

Lieu:
Schatzkammer der Stadtbibliothek Trier, Weberbach 25, 54290 Trier
Dates:
Du 19.04.2010 at 18:00
jusqu'au 17.07.2010