Prix Servais 2019 für Elise Schmit

Titel_Elise_Schmit

Der Titel Stürze aus unterschiedlichen Fallhöhen von Elise Schmit wird mit dem Prix Servais 2019 ausgezeichnet.

In der Begründung der Jury heisst es:
Nach einem programmatischen Einführungstext reflektiert Elise Schmit in sechs kurzen Geschichten unterschiedliche Variationen von „Stürzen“, sei es das Scheitern von Lebensplänen, die Auseinandersetzung mit dem Unbekannten, die Sehnsucht nach zwischenmenschlichen Beziehungen oder das Aufarbeiten von Vergangenheit. Von alltäglichen Situationen ausgehend, inszeniert die Autorin den Sturz als Grenzsituation, die die Zerbrechlichkeit und die innere Verlorenheit der Figuren enthüllt. Die Jury hebt die Qualität der feinfühligen und treffsicheren Sprache hervor, die vielschichtige Stimmungen und Situationen einfängt. Der nuancierte Erzählstil und das ausgeprägte Gespür für Rhythmus und Struktur öffnen den LeserInnen ständig neue und unerwartete Zugänge zu den Texten.

Der Servais-Preis wird seit 1992 von der Fondation Servais an das wichtigste literarische Werk Luxemburgs vergeben.

Réservation en ligne

Zum letzten Mal aktualisiert am