Schule ist Theater : theatrale Methoden als Grundlage des Unterrichtens

Martin Kramer

 „Theatrale Methoden verändern nicht nur den Auftritt des Lehrers, seinen Handlungsspielraum und den Klang und die Wirkung seiner Stimme. Auch die Struktur des Unterrichts verändert sich: Erleben wird zur Grundlage des Unterrichtens. Die Hälfte einer Unterrichtsstunde besteht aus theatralen Elementen. Kaum ein anderer Beruf ist so unmittelbar mit dem des Schauspielers verwandt wie der Beruf des Lehrers. Niemand steht so häufig im Rampenlicht wie der Lehrer. Schule ist Theater!“ (Schneider Verlag Hohengehren)

Obtenir en bibliothèque

Dernière mise à jour